2020-09-11 15:00:00

0

TAge

0

Stunden

0

Minuten

0

Sekunden


Der Termin Whiskyherbst:

11. und 12. September 2020,
wieder in der Malzfabrik!

Bessemerstr. 2-14, 12103 Berlin

Unser Hygiene Plan

NEWS: 

26.09.2020
Die Charity Versteigerung hat begonnen und die ersten Gebote sind auch schon abgegeben worden. Bis zum 31.10.2020 um 23.59 Uhr hat noch jeder die Chance etwas Gutes für sich und andere zu tun und per Mail auf die Flaschen zu bieten.
Viel Glück


01.09.20:

Unser geliebter Ballechin aus dem Madeira Fass ist nun endgültig ausverkauft! Aber keine Sorge, die nächste neue Whisky Herbst Abfüllung ist schon am Start! Ein 14 Jahre alter Glengoyne von Jack Wiebers aus der GOL Reihe! Am besten gleich mal unsere Abfüllungen Seite besuchen!


Euer Whisky Herbst Team


18.08.2020:


Wir haben erneut unsere Ausstellerseite aktualisiert. Whisky Evening und Whisky aus Tschechien sind dazu gekommen!


04.08.2020:


Unsere diesjährige Whisky Herbst Abfüllung ist da! Seht Euch gerne den Macallan 1988 auf der Seite "Abfüllungen" an!

Wir haben nun die Aussteller-Liste auf den aktuellen Stand gebracht! Am besten gleich mal durchstöbern!



21.7.2020:


Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an der Zusammenstellung der Whisky Herbst Tastings. Hierzu gibt es schon viele interessante Vorhaben, die wir in den nächsten Tagen komkretisieren und so bald wie möglich veröffentlichen werden! Freut Euch also auf spannende Verkostungen, wir halten Euch auf dem Laufenden!

28.04.2020
Der Whiskyherbst ist eine der ältesten Whiskymessen, und die erste die unter freiem Himmel stattfand.
In den vergangenen Jahren haben wir viel erlebt. Eine Woche vor dem zweiten Whiskyherbst gab es den Anschlag auf die Twin Towers in New York, zwei Mal wurde der Standort gewechselt, und viele andere Dinge sind seither geschehen. Aber in jedem Jahr seit 2000 gab es einen Whiskyherbst. Und nun haben wir 2020 und viele werden sich fragen, ob er in diesem Jahr wieder stattfinden wird.
Inzwischen sind wir vier Whiskyherbstler und alle arbeiten daran, dass es auch in diesem Jahr im September wieder den Whiskyherbst in der Malzfabrik geben wird.
Selbstverständlich gilt es dabei alle behördlichen Auflagen zu erfüllen. Keiner kann momentan Gewissheit sagen, ob größere Veranstaltungen stattfinden dürfen.
Im Vorfeld haben wir uns entschlossen die Veranstaltung eine Woche nach hinten zu verlegen. Das hatte den Grund, dass wir damit nicht mehr mit anderen Großveranstaltungen zum selben Zeitpunkt kollidieren. Das bedeutet, dass Aussteller und Besucher nicht mehr die überhöhten Hotelpreise zahlen müssen, wie sie zu Zeiten der IFA (internationale Funkausstellung) leider üblich sind.
Viele Aussteller haben sich bereits angemeldet, obwohl ihnen die momentane Situation natürlich bestens bekannt ist. Das deuten wir als ein Zeichen von Treue und Solidarität und sind dafür sehr dankbar. Es ermöglicht uns die Planungen weiter konsequent durchzuführen. So wird es in diesem Jahr eine zweite Halle geben, in der neben einigen neuen Ausstellern auch genug Platz sein wird sich mit seinem Glas in der Hand zu entspannen und den Blick über das Gelände der Malzfabrik zu genießen.
Auch eine Abfüllung für den Whiskyherbst ist bereits gesichert. Nach dem Erfolg mit dem 20 Jahre alten GlenDronach aus dem Vorjahr, er war nach knapp zwei Stunden ausverkauft, wird der diesjährige Whisky noch etwas älter sein und aus einer sehr beliebten Brennerei kommen. Wie im Vorjahr wird es auch in diesem Jahr für den Messewhisky einen Sonderpreis für Inhaber einer zwei Tages Karte geben.

Neben vielen bekannten Ausstellern wird es auch einige neue geben. Alle bereits Angemeldeten sind auf unserer Ausstellerliste zu sehen.
Wenn es Neuigkeiten gibt werden diese hier auf unserer Seite veröffentlicht.
Bis dahin bleibt gesund und vergesst nicht den 10-12 September dick im Kalender einzutragen.
…die vier vom Whiskyherbst…



27.02.2020

Es wird wieder einen Eröffnungsabend mit einem Tasting geben.  Hierfür konnten wir Alistair Walker gewinnen, der aktuelle  Abfüllungen aus seinem Programm und Proben aus noch nicht abgefüllten Fässern vorstellen wird. Genauere Daten hierzu in Kürze.


20.02.2020

Eine weitere Halle, oberhalb der Maschinenhalle, wurde angemietet. In ihr werden weitere  Aussteller ihre Whiskys vorstellen können. Die Halle wird Sitzgelegenheiten haben, um sich mit einem Glas 1968er Bowmore zu entspannen und sie wird einen Zugang zur Dachterasse der Malzfabrik haben, von der man das Treiben von oben beobachten kann.


HIER NUN DER NEUE TERMIN : 11+12.September 2020 in der Malzfabrik in Berlin Tempelhof.

Durch die Verschiebung des Termins um eine Woche nach hinten sind die Hotelpreise in Berlin deutlich niedriger, da am Wochenende davor die IFA und andere Großveranstaltungen die Preise in die Höhe treiben.

Wir sehen uns in der Malzfabrik
Euer Whiskyherbst-Team

Frank Ewald

Werner Hertwig

Ursula Kierzek

Uwe Wagmüller



20.10.2019   Rückblick auf den Whiskyherbst 2019

Wer hätte das gedacht, dass der Whiskyherbst einmal so „alt“ werden würde? Eine im Jahr 1999 entstandene Idee ist zum festen Bestandteil der deutschen Whiskyszene geworden, sowohl bei den Besuchern als auch bei den Ausstellern.
Der Whiskyherbst hatte in diesem Jahr viel Neues zu bieten. Anfang des Jahres ist Uwe Wagmüller von Finest Whisky zum „Whiskyherbstler“ geworden. Der Ansatz, dass ein neues Mitglied im Team neue Ideen mitbringt ist voll aufgegangen. Alt Bewährtes wurde erhalten und neue Impulse haben den Whiskyherbst noch attraktiver gemacht.
Der Whiskyherbst war die erste Veranstaltung dieser Art die unter freiem Himmel stattfand. Dabei spielt das Wetter natürlich eine herausragende Rolle. In diesem Jahr des Jubiläums war es nahezu perfekt. Keine Hitze, die den Genuss hochwertiger Whiskys mindert und kein Regen der den Whisky verwässern könnte. Was will man mehr.
In diesem Jahr konnte der Whiskyherbst einen nicht unerheblichen Besucherzuwachs verzeichnen. Das lag zum einen am guten Wetter, vor allem aber an den sehr attraktiven Angeboten im Vorfeld der Veranstaltung. So kostete die 2-Tageskarte statt 20.- €uro im Vorverkauf, nur 16.- €uro.  Inhaber der 2-Tageskarte bekamen zusätzlich einen Freidram und konnten die aktuellen und bisherigen Whiskyherbstabfüllungen mit 20% Rabatt kaufen. Allein das führte am ersten Tag zu langen Schlangen am Stand des Whiskyherbst, denn schließlich gab es die drei Jubiläumsabfüllungen Glendronach 20y für 150.- €uro, Arran 20y für 120.- €uro, Glenallachie 11y für 71.- €uro.
Die Anzahl der Aussteller ist ebenfalls gewachsen, wobei sich die Stände mit Raritäten aus längst vergangenen Whiskyzeiten besonderer Beliebtheit bei den Experten unter den Besuchern erfreuten. Aber auch Anfänger kamen voll auf ihre Kosten, sie wurden an den Ständen bestens beraten.
Um auf Dinge aufmerksam gemacht zu werden die verbessert werden können, wurde eine Befragung durchgeführt. Hierbei erhielt der Whiskyherbst viel Lob. Die geäußerte Kritik werden wir aufnehmen und in die Planung für 2020 einfließen lassen. Unter allen Teilnehmern der Befragung wurde eine Whiskyherbst Abfüllung verlost.
Bei der Versteigerung zu Gunsten sozialer Zwecke kamen in diesem Jahr 2549.- €uro zusammen. Das Geld geht an den Arbeiter Samariter Bund, der damit seinen „Wünschewagen“ unterstützt. Hierbei wird Schwerstkranken die Möglichkeit gegeben sich einen lang gehegten Wunsch zu erfüllen, sei es eine Fahrt an die Ostsee oder der Besuch einer Veranstaltung. Die Freude des ASB war in jedem Fall sehr groß. Danke an alle Aussteller, die Flaschen für die Versteigerung zur Verfügung gestellt haben.
Die gastronomische Versorgung wurde in diesem Jahr noch erweitert. Neben dem üblichen Grillstand gab es das berühmte Berliner Eisbein Sandwich, Crêpes und ein Coffee Bike. Murphy´s Red&Stout sowie Cider vom historischen Cidermobil rundeten das Programm ab.
Die musikalische Untermalung, wurde auf „leise“ gestellt. Peter Robin und die Pipeband waren nicht permanent im Einsatz, sondern nur zeitweise. So konnte man sich an den Ständen unterhalten, ohne schreien zu müssen. Aussteller und Besucher haben das sehr gut angenommen.

 Der 20.Whiskyherbst ist nun vorbei, die Planungen für den 21.Whiskyherbst haben schon begonnen. Im kommenden Jahr wird es weitere Neuerungen geben, wir arbeiten bereits daran.

Die Whiskyherbstler danken allen Besuchern und Ausstellern und freuen sich alle wieder beim 21.Whiskyherbst begrüßen zu dürfen.